Über Mich

Als ausgebildete Juristin habe ich es „von der Pike auf gelernt“, komplexe Sachverhalte zu erfassen und tragfähige Lösungen zu entwickeln. Durch die praxisbezogene Weiterbildung in den Bereichen „Unternehmensführung und Management“, insbesondere in den Schwerpunkten Organisationsentwicklung und Stärken-/Schwächenanalyse verschiedener Unternehmen konnte ich konzeptionelles Arbeiten mit fundierter Theorie verbinden. Durch die Beratung und Gewinnung von Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik zur Optimierung der Rahmenbedingungen für eine familienfreundliche Arbeitswelt im Kreis Stormarn habe ich die Gründung der Stiftung „Beruf und Familie Stormarn“ initiiert. In der Geschäftsführung der Beruf und Familie Stormarn GmbH konnte ich meine Kompetenzen erfolgreich einbringen und mit einem innovativen Unternehmensverbund die Weichen für ein gemeinsames unternehmerisches Engagement für eine familienfreundliche Region stellen. Im Rahmen meiner Stormarner Aktivitäten ist die erste unternehmensübergeifende "Betriebskita" entstanden.

Als ehemalige Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Stormarn verfüge ich über eine breite Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit Unternehmen, Kommunalverwaltungen, Verbänden und vielfältiger Trägerlandschaft. Hier stehen die Bereiche „partnerschaftliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie“, „lebensphasenorientierte Personalentwicklung“, „Work-Life-Balance“, „Führung in reduzierter Arbeitszeit“, „Frauen in Führungspositionen“ und „Frauen in der Politik“ im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Seit dem 15.09.2016 bin ich als Bürgermeisterin der Stadt Bargteheide tätig.

Tätigkeiten und Stationen

             Praxiserfahrung:

  • aktuell tätig als Bürgermeisterin der Stadt Bargteheide
  • Geschäftsführerin Beruf und Familie Stormarn GmbH
  • Freiberufliche Beraterin
  • von 2009 bis 2016 Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Stormarn (dort aktive Mitarbeit in der Personalentwicklung und Leitung von Steuerungsgruppen in der Projekt- und Netzwerkarbeit)
  • Freiberufliche Projektleitung des ESF-Projekts „Stiftung Beruf und Familie Stormarn“ im Wissensnetz Nord von der Metropolregion Hamburg
  • Angestellte Projektleitung für das ESF-Bundesprogramm "Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein
  • Geschäftsführerin und Inhaberin eines serviceorientierten Fachgeschäftes für ökologisch erzeugte Lebensmittel und Produkte in Hamburg-Rotherbaum (u.a. Krisenmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Profilierungsstrategien für den Hamburger Naturkost-Facheinzelhandel)
  • Ehrenamtlicher Finanzvorstand einer etablierten Hamburger Kindertagesstätte (u.a. Pflegesatzverhandlungen mit der Stadt Hamburg)
  • Studienbegleitendende Mitarbeit im Institut für Öffentliches Recht bei Prof. Ossenbühl an der Universität Bonn und in der Pressestelle im Bundesministerium der Justiz in Bonn

             Abschlüsse und ausgewählte wichtige Weiterbildungen:

  • Weiterbildung systemische Organisationsentwicklung, Veränderungsmanagement und Coaching bei step pro in Darmstadt
  • Ausbildung zur Prozessberaterin für Arbeitsbewältigungs-Coaching® am Institut SÖSTRA in Berlin
  • Mediationsausbildung am Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V.-IKM in Hamburg
  • Fortbildung im Fallmanagement am Kompetenz-Zentrum für Verwaltungs-Management in Altenholz
  • Zertifikat Supervision/Biographiearbeit am Bernard-Livegood-Institut in Hamburg
  • Berufsbegleitende Qualifizierung „Unternehmensführung und Management“ beim Ökomarkt e.V. in Hamburg
  • Erste Juristische Staatsprüfung an der Universität Hamburg

Ich arbeite zusammen mit einem Netzwerk von Trainer/innen, Coaches und Berater/innen, die wissen, wovon sie reden.  Sie verfügen über langjährige Führungs- und Vertriebserfahrung sowie fundierte Trainerausbildungen.